Pressemeldung

Internationaler IEC 63171-6 Standard für einheitliche M3I3C3E3 Single Pair Ethernet Schnittstelle veröffentlicht.

25. Februar 2020

 

Die von der Firma HARTING 2016 in die Normung eingebrachte Schnittstelle T1 Industrial Style ist seit dem 23.01.2020 die offizielle SPE Schnittstelle für industrielle Anwendungen. Damit sind alle Standards für IIoT Netzwerke auf Basis von SPE gesetzt.   

Am 23. Januar 2020 veröffentlichte das IEC SC 48B Normungs-Komitee für Kupfersteckverbinder die IEC 63171-6. Sie beschreibt das SPE-Steckgesicht T1 Industrial Style und ist das gemeinsame starke Bindeglied für das SPE Partner Network und seine Mitglieder. T1 Industrial ist die zukünftige Schnittstelle für Single Pair Ethernet-Anwendungen in industriellen Applikationen. Gestützt und integriert wird dieser Standard von den SPE relevanten Normen ISO/IEC 11801-3, ANSI TIA 1005-x und IEEE802.3cg. 

Am 23. Januar 2020 veröffentlichte das IEC Normungskomitee SC 48B die IEC 63171-6 als internationalen Standard für Ethernet Schnittstellen über nur noch ein Adernpaar. Das in der Norm beschriebene Steckgesicht T1 Industrial Style, wurde bereits 2016 von der Firma HARTING in die Standardisierung gegeben und ist nun die international genormte Standardschnittstelle für SPE Netzwerke in M3I3C3E3 Umgebungen (Industrie). 

Die IEC 63171-6 fließt als vollständiges Normendokument mit allen Spezifikationen und Prüfparametern mit in die ISO/IEC 11801-3 für Verkabelungen mit ein und stellt hier die vorgegebene Standardschnittstelle dar. Der Einsatz anderer Verkabelungskomponenten als in IEC 63171-6 ist zwar möglich, allerdings nicht normkonform und birgt das Risiko von Funktionseinbußen. 

Aus diesem Grund hat ISO/IEC JTC 1/SC 25/WG 3 schon 2018, auf Bitten von IEEE 802.3, einen internationalen Auswahlprozess gestartet, der eine Empfehlung für ein SPE Media Dependent Interface (MDI) gibt. Im Ergebnis dieser Wahl von über 20 nationalen Normungsgremien hat sich für industrielle Anwendungen ein Steckgesicht durchgesetzt: 

Für die Industrie und industrienahe Anwendungen (M2I2C2E2 und M3I3C3E3) das Steckgesicht nach IEC 63171-6. Dieses Steckgesicht basiert auf dem Vorschlag von HARTING T1 Industrial. 

Dieses Ergebnis wurde von TIA TR-42 und IEEE802.3cg bestätigt. Damit ist das vom SPE Partner Network unterstützte Steckgesicht T1 Industrial nach IEC 63171-6 die Standardschnittstelle für eine durchgängig genormte M3I3C3E3 End-to-End Verbindung in Single Pair Ethernet Netzwerken. 

 

Committed  to IEC 63171-6

Wollen Sie dieses Bild in Ihrer Online-Publikation nutzen?

Benutzen Sie zum Einbinden den folgenden Embed-Code:

<p><a href="https://www.single-pair-ethernet.com"><img alt="Single Pair Ethernet committed to IEC 63171-6" border="0" src="https://www.single-pair-ethernet.com/sites/default/files/styles/8_5_embedded/public/2020-02/committed-to-iec-63171-6.png" width="640px" /></a></p>

Die Gründungsmitglieder des SPE Partner Netzwerks (HARTING, TE Connectivity, HIROSE, LEONI, Murrelektronik, Würth Electronic und softing IT network) wie auch die seit der SPS 2019 hinzugekommenen Unternehmen igus, DEHN, HELUKABEL, Molex, Amphenol ICC, Lütze, ESCHA, Perinet, EKF und Zheijang stehen für diesen gemeinsamen Standard IEC 63171-6. 

Single Pair Ethernet ist die Infrastrukturgrundlage, die das IIoT und Industrie 4.0 möglich machen. 

 

Wenn Sie mehr erfahren wollen, besuchen Sie uns am Donnerstag 23. April 2020 auf der Hannover Messe. Auf dem Stand der Vogel Communications Group (Halle 12, Stand B15) laden wir ab 16:30 Uhr zu einem lockeren Come-Together mit interessanten Vorträgen. 

Über das Partnernetzwerk: 

Das SPE Industrial Partner Network hat seinen Sitz im westfälischen Rahden und ist ein gleichberechtigter Zusammenschluss von Unternehmen, die die Single Pair Ethernet Technologie als Grundlage für ein schnelles und erfolgreiches Wachstum des IIoT vorantreiben. Ziel des Vereins ist es SPE als neue Ethernet Technologie im Sinne eines umfassenden Ökosystems mit allen notwendigen Komponenten am Markt zu etablieren.  

Wir verstehen uns auch als Partner der Industrial Ethernet Nutzergruppen und möchten diese bei der Adaption dieses neuen „physikal Layer“ beispielsweise für PROFINET, EtherNet/IP, CC-LinkIE unterstützen.  

Die Bündelung von Kompetenzen der Einzelunternehmen soll Anwendern eine Investitionssicherheit geben, in diese Technologie zu setzen. Weitere interessierte Unternehmen sind gerne als neue Mitglieder gesehen. Gemeinsam Zukunft gestalten – Sprechen Sie uns an! 

 

 

Kontakt: 

SPE Industrial Partner Network 

Weher Straße 151 

32369 Rahden 

presse@single-pair-ethernet.com